Direkt zum Inhalt
4. August 2022
Die Zukunft von Conversational Banking
CREALOGIX Blog - Die Zukunft von Conversational Banking
Digital Banking
Conversational Banking
CREALOGIX Daniel Scheiber
Daniel Scheiber
Group Head of Conversational & AI

Unsere Recherchen zum Thema Conversational Banking zeigen, dass Finanzinstitute aktuell für sicheres Messaging auf Drittanbieterlösungen wie WhatsApp Business oder WeChat zurückgreifen. Es mag naheliegend sein, mit der Kundschaft über Kanäle zu kommunizieren, die sie bereits nutzt – das stellt aber bloß einen Zwischenschritt dar. In Zukunft werden Banken einen eigenen digitalen Chat innerhalb einer sicheren Banking-App oder Online-Banking-Lösung anbieten.

Vertrauen und Sicherheit sind zentral

Die Einführung von Services wie WhatsApp Business im Finanzdienstleistungsbereich basieren auf der allgemeinen Beliebtheit des Kanals. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass die Popularität im Banking nachlassen wird, da die Kund*Innen anspruchsvoller werden und raffiniertere Kommunikationskanäle mit größerer Funktionalität erwarten. Die Integration mit diesen Plattformen hat ihren Wert, aber es ist eine breitere Basis erforderlich. Ganz wichtig zu berücksichtigen sind regulatorische Vorgaben: Eine Lösung, die vollständig in die digitalen Banking Services integriert ist, ermöglicht die vollständige Nachvollziehbarkeit der Kommunikation und verbreitert zudem deren Anwendungsbereich. Hinzu kommt die Frage der Vertrauenswürdigkeit: Wer möchte schon, dass die Kommunikation über seine Finanzen über einen Drittanbieter oder auf einer anderen Plattform erfolgt? Ein sicherer digitaler Chat, der vollständig in die bestehenden digitalen Bankdienstleistungen integriert ist und im Corporate Design daherkommt, kann diese beiden Probleme lösen.

KI ermöglicht personalisierte hybride Bankdienstleistungen  

Kürzlich haben wir beleuchtet wie Herausforderungen bei der Implementierung von Conversational Banking gemeistert werden können. Die Einbindung von Drittanbietern ist aktuell eine vorherrschende Tatsache bei Conversational Banking. Die CREALOGIX Lösung bietet mehr als Messaging-Dienste bieten können. Zum Beispiel den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) für intelligente, personalisierte und automatisierte Nachrichtenübermittlung zur 24/7 Unterstützung der Kund*Innen. KI-Tools eignen sich jedoch nicht nur für automatisierte Dienste wie Benachrichtigungen und Marketingnachrichten; die Berater*Innen können KI-Concierge-Tools nutzen, um während Live-Chats mit Kund*Innen die aktuellsten und relevantesten Informationen beizuziehen. Dies hebt das Serviceniveau auf ein höheres Level. Digitale und persönliche Dienstleistungen interagieren in einer wahrhaft personalisierten hybriden Lösung. 

Die Zukunft von Conversational Banking 

Unbestritten spielen Chat-Funktionen von Drittanbietern wie WhatsApp eine wertvolle Rolle bei der Umsetzung der ersten Phase des Conversational Banking. Die Zukunft liegt jedoch in der Anwendung von spezifischen Tools, die darauf ausgelegt sind, die Möglichkeiten der Kommunikation voll auszuschöpfen. Unsere Conversational-Tools können für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden: Angefangen bei einem einfachen FAQ-Bot, über einen sicheren Kommunikationskanal mit einem vollständigen Prüfprotokoll für Berater*Innen, die mit Kunden über Chat, Sprache und Video sprechen, bis hin zu B2B-Anwendungen für die professionelle und zeitnahe Kommunikation zwischen Hypothekenmaklern und Banken.  

Das Conversational Banking befindet sich noch in der Anfangsphase – aber wie beim digitalen Banking werden die First Mover, die ihre digitalen Visionen und Ambitionen konsequent verfolgen, davon profitieren ihrer Kundschaft bald eine Lösung der nächsten Generation anbieten zu können. 

Die Expert*Innen von CREALOGIX unterstützen Sie mit sicheren APIs für die Integration mit Tools von Drittanbietern, denken aber in der Zukunft und haben Lösungen für die effiziente Weiterentwicklung dieser Kommunikationskanäle. 

Contact us